DER SPIEGEL
MACHADO DE ASSIS
THEATER BRASIL
In portugiesischer Sprache mit deutschen Übertiteln
 
Autor: Machado de Assis
Adaptation & Regie: Suzy de Oliveira
 
Hauptdarstellerin: Suzy de Oliveira
Am Klavier: Leticia de Faria
Mit: Maria Oliveira
Gastdarsteller: Fabio Coutinho
 
23. und 24. Oktober, 19:30 Uhr und
20. und 21. November, 19:30 Uhr

 
>> Karten reservieren 
Abendkassa: €20,- / Studenten: €14,- / Vorverkauf: €18,-
 

„Der Spiegel“
Der Spiegel ist eine Erzählung aus der Literaturepoche des brasilianischen Realismus und wurde Ende des 19. Jahrhunderts verfasst. Auf subtile Art und Weise wird die Oberflächlichkeit der modernen Gesellschaft beleuchtet, in der sich das Haben vom Sein abhebt. Was wir nach außen hin zeigen und der Welt präsentieren, stellt nicht immer das dar, was unser Wesen wirklich ausmacht. Unser Wesen manifestiert sich nicht immer in unserem Äußeren.
 
DER SPIEGEL
Autor: Machado de Assis Adaptation: Suzy de Oliveira
Dieses Literaturkonzert ist eine dramatische Rezitation der „Der Spiegel“ Erzählung, im Rahmen einer theatralischen Atmosphäre mit Musikbegleitung und Soundeffekten, um die Vorstellungskraft der Zuschauer für eine Nacht voller Fantasien und Mysterien anzuregen, in dem sie nicht nur Teils des Publikums bleiben, sondern auch Teil des Spektakels werden.
Der Spiegel ist eine Erzählung aus der Literaturepoche des Realismus und wurde Ende des 19. Jahrhunderts geschrieben. Sie beschreibt zwischen den Zeilen die Oberflächlichkeit der modernen Gesellschaft, in der sich das Haben sich vom abhebt. Was wir nach außen hin zeigen, stellt nicht immer das dar, was wir in unserem Wesen wirklich sind. Unser Wesen drückt sich nicht immer in unserem Äußeren aus.
Machado de Assis, der Autor, spricht in Anlehnung an Goethes Philosophie von der Existenz zweier Seelen im menschlichen Wesen; die eine, die von innen nach außen und die andere, die von außen nach innen schaut. Um dies zu veranschaulichen, erzählt die Hauptfigur von einer persönlichen Erfahrung, die er in seiner Jugend machte: als er zum Hauptmann der Armee befördert wurde, gewöhnte er sich schnell sowohl an die Anerkennung und die Macht des Amtes, als auch an den Respekt und die Bewunderung seiner Mitmenschen. Doch an einem bestimmten Punkt in seinem Leben musste er für einige Tage allein in einem Haus von der Gesellschaft isoliert verbringen. Als er sich der Anwesenheit der Menschen um ihn herum beraubt sah, fühlte er sich verloren und identitätslos. Er geriet sogar in Panik, als er sich eines Tages im Spiegel ansah und feststellen musste, dass seine Erscheinung verschwommen war und ihre Kontur an Schärfe verlor.
 



FacebookTwitter
  VORSCHAU
KÜNSTLER
ARCHIV
  "Als Kind war ich weise"
  *LET's SWING “fetz” AND* Rock'N'Roll
  10. Mai 1933
  A Christmas Carol
  A CHRISTMAS CAROL
  A CHRISTMAS CAROL by Charles Dickens
  A Christmas Carol by Charles Dickens
  ABGESAGT! Musiktheatermatinéen
  Adolf Loos Frauen & Freunde
  Aktionsveranstaltung zum Internationalen Mädchentag
  ALADDIN
  Altes oder nichts
  Altleibersommer
  An Evening of(f)...
  ANNA von Angela Buschenreiter
  AUF DÜNNEM EIS Eric Assous
  AWAKE 2 PARADISE
  Be Movie Abend
  Bertha von Suttner
  Best of Lifecuts
  Bette Davis Show
  Bette Davis Show
  Bock auf Kultur SLAM B.OCK V
  BRÜDERLEIN FEIN
  Bräutigall und Anonymphe
  Buchpräsentation: "ALLE TOT"
  Buchpräsentation: Volker Elis Pilgrim
  Burstein / Cikan / Epple
  Casting Theaterstar
  Cenas do humor irreverente
  Christian Persy
  Christoph Pepe Auer & chuffDRONE
  Cyril Gurtner im Prückel
  Cyril Gurtner Trio
  Das Fest des Wüstlings
  Deleite & Pecado
  DER BÄR & DER HEIRATSANTRAG
  DER GOTT DES GEMETZELS
  Der Henker
  Der Impro-Parcours
  Der kleine Prinz
  Der Reizende Reigen von Werner Schwab
  Der Schwarzkappler
  Der Spiegel Machado de Assis
  Die Angst vor Jakob Elisabeth Jupiter
  DIE BRÜDER VON APETLON
  Die Fledermaus
  DIE GRÖNHOLM-METHODE JORDI GALCERAN
  DIE HAND GOTTES
  Die Hermann Leopoldi Show
  Die kleine Seejungfrau
  Die letzten Tage der Menschheit
  Die Lust am Verbieten: Wer sind die Diebe des Genießens?
  DIE PAAR PROBLEME
  Die Präsidentinnen
  Die Reform der Schulverwaltung – eine Kontroverse
  DIE VIERKANTER
  Drei Mal Leben
  Drei Scherze in einem Akt
  Ein Konzertabend mit Esther
  Ein Opern- und Operettenabend
  Ein ungleiches Paar
  EINGEFÄDELT
  Eins_Test Veranstaltung
  Elisabeth Schmidauer Das Grün in Doras Augen
  Endlich Schluss
  Ernst Fuchs
  Erzherzog Johanns einzige Liebste
  Eröffnungskonzert
  Eszter Biro
  ET IL SERA BEAU
  Eugenie Schwarzwald, Wohltäterin
  EXILLosAngeles
  Familie Trapp
  FERDINAND RAIMUND, RAPPELKOPF
  FIDELIO light
  First Heldin – Alexandra Kollontai
  Franz Lehár Der letzte Operettenkönig
  FRANZ LISZT
  FreeForms JustMusic
  FRITZ GRÜNBAUM Kabarett in der Hölle
  Fritz Grünbaum – Kabarett in der Hölle
  FULL MOON
  Gaby Kosik
  GENTECHNIK-KABARETT
  GESCHEIT GESCHEITERT
  Geschlossene Gesellschaft
  Gestochen und geblitzt
  Hans Well & Wellbappn
  HEDY LAMARR
  Heitere Texte
  Hermann Broch
  Hossam & Serena Ramzy
  Humor braucht Kontrolle!
  HUMORISTISCHES
  Humorvolle Lesung: MORD IN DER SILVESTERNACHT
  HYPNOSIS
  IBERA Verlag „Erpressungen“
  Ich, die ich dich liebe
  ICH, MEINE FRAU & SIE
  In My Life Mit John Lennon durch Liverpool
  Inge Gampl Freundschaftsdienste
  IT’S ONLY LIFE
  Jakob Gnigler und Bernhard Höchtel & Month of Sundays
  Journey into Bliss
  Jörg Mikula solo & ena
  Kabarett Die Giftzwerge
  Kaljushny Trio
  Karneval der Tiere
  Kasperl entdeckt Brasilien
  Katharina & die Stadtmenschen
  Katharina & die Stadtmenschen und Gäste
  KATHARINA SCHRATT UND DER KAISER
  Kaukasus Erlesen
  KINDHEIT Lesung mit Musik
  Kleine Komödie
  Kleines Wiener Operntheater
  Klezmer aus Buenos Aires
  Konzert Imperial Classic Orchestra
  Konzert im Prückel
  Konzert und Lesung
  Konzert: Alexandros Chatzis
  KOPFLOS IN DER KRYPTA
  KOSMETIK DES BÖSEN
  KUNST Yasmina Reza
  Kurt Tucholsky – Kabarett
  Künstlergespräch mit Adolf Dallapozza
  Köstlicher als die Liebe der Männer ...
  L e s u n g
  La Una y Tres Jazz und Latin
  Lady Shakespeare
  LATTOO
  Laurel & Hardy by Tom McGrath
  Leopoldine, Titilia und der Kaiser
  Les Redoutables Notre nuit américaine
  Lesung FUSSNOTENGESCHICHTEN
  Lesung Überlandpartie!
  Lesung mit Heinz Nußbaumer
  LESUNG PICUS: Elisabeth Schmidauer
  Liebesgeschichten und Heiratssachen
  Lieder Reigen
  Lifecuts
  Liz Pereira & Brasil Universalis
  LUCREZIA BORGIA
  MACHADO DE ASSIS & GÄSTE Literaturkonzert
  magda goebbels. deutsche mutter
  Malu and Friends
  Manuel Jesus Corbacho Gomez
  MARIA die GRIECHIN
  MORITZ WEISS KLEZMER TRIO
  MUSIK - MAGIE - LÖSUNG
  Musik oder Wurstwaren?
  Nepal – Indien
  Neue Literatur aus Serbien
  Neue Oper Wien
  Niemandsländer
  NOITE BRASILEIRA
  Obsessionen
  OLIVIA+PICK
  Olivia+Pick Eine Freundschaft zum Fressen gern
  Oscar Wilde // Ernst sein ist alles!
  Paula Barembuem & Pablo Rojas
  Peter Hammerschlag
  Peter Lagler Tschernobyl
  Poetry Slam Cup Wien
  Poetry Slam Cup Wien
  Poetry-Slam "Bad Times"
  POLLYANNA
  Qualtinger und Qualtinger lesen Qualtinger
  Quem não se arrisca, não petisca
  Rebecca Anouche
  Reisfleisch mit Blattsalat
  Roda Roda Essay von Helmut Korherr
  RÜCKSCHAU-DERN 2013
  RÜCKSCHAU-dern 2014
  RÜCKSCHAU-dern 2015
  RÜCKSCHAU-dern 2016
  RÜCKSCHAU-dern 2017
  RÜCKSCHAU-dern 2018
  RÜCKSCHAU-dern 2019
  SAIN MUS & KARL RITTER
  SALON ZUCKERKANDL - 1938 geschlossen -
  Samba Amor Walzer
  SANDROCK.SCHNITZLER. SALTEN
  SCHWIMMUNTERRICHT
  Seelengespräche
  SEX? ABER MIT VERGNÜGEN
  SHANTI OMKARA
  Shirley Dimaano Paris mon Amour
  Simple Erinnerungen Sepp Tatzel
  Stephan Plecher Solo & Dach
  Sternstunden des Kabaretts
  Szenen des respektlosen Humors
  Szenen des respektlosen Humors 2. Teil
  TEST_Viktor Frankl,
  The Little Band from Gingerland & Bin Kapitän
  The MUSICAL Night
  The right job
  THE TIMEKEEPERS by Dan Clancy
  Theodor Kramer
  THIEL & ZENTNER LESEN
  TODESFALL AUF SCHLOSS RAMMELFURT
  TRADUKI-Nacht
  TRAUERWEIDEN AM FAAROA
  två // Konzert
  två // Konzert
  Twisted
  TÖDLICHE JEANS
  Udo Bachmair liest
  Verlag Bibliothek der Provinz
  Verlag Bibliothek der Provinz
  Vier Freunde, zwei Duos, ein Konzert
  VOM NICHT-BEIGEBEN THEODOR KRAMER GEDENKEN
  Wassermann, Schnitzler & Hofmannsthal
  WAVES VIENNA
  WENN DER WINNETOU DAS WÜSSTE!
  Wer nicht wagt, der nicht gewinnt
  Wien erregt.
  WIEN ERREGT.
  Wiener Kräuter Ideen
  Wienerische Chansons
  Wolf Wondratschek
  Wort und Klang … ... Mäandern gleich
  Yin & Yang – Mischi Maschi
  Zaster-Desaster
  Zimt&Zauber
  ZIMT&ZAUBER: In mir daham
  Zwei One-Woman-Einakter
  „Die Vergangenheit? ...zu unvorhersehbar!“
  „KREISLERIANA“
  „MÄGBESS"
  „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“
  “Das Schauspiel des Herrn Maceta”

KiP - KUNST IM PRÜCKEL BIBERSTRASSE 2, 1010 WIEN TELEFON 01-512 54 00 EMAIL OFFICE@KIP.CO.AT © NOVEMBER 2007