BETTE DAVIS SHOW
Der Riesen-Erfolg aus Hamburg
Loni von Friedl als Bette Davis
Bette Davis, eine der erfolgreichsten Hollywoodschauspielerinnen aller Zeiten steht im Zentrum einer Show, die im letzten Jahr im St. Pauli
Theater in Hamburg für Furore sorgte.
 
Der NDR-Regisseur und Autor Horst Königstein und die Wiener Schauspielerin Loni von Friedl haben einen erfolgreichen Abend für und über Bette Davis kreiert, der von Brigitte Karner exklusiv ans KIP nach Wien geholt wird.
 
Die One-Woman Show, in der Loni von Friedl brilliert, zeichnet das bewegte Leben der amerikanischen Schauspielerin nach. Es spiegelt das Drama der alternden Schauspielerin, die arbeiten möchte, aber keine Rollen mehr bekommt. Zugleich ist es ein Rückblick auf ein bewegtes Leben: vier gescheiterte Ehen, berufliche Erfolge und Niederlagen sind in das Stück aber genauso eingebaut. In den Problemen mit Kindern und KollegInnen können sich auch ZuschauerInnen wieder erkennen, die mit dem Schauspielerberuf wenig zu tun haben.
 
In „Solo für Bette“ wurden die wichtigsten Stationen im Leben der Bette Davis zu einem erfolgreichen und unterhaltsamen Abend montiert. So auch die lebenslange Rivalität zu Jane Crawford oder die Auszeichnung mit dem Oscar, der 1935 erstmals an Davis vergeben wurde. Davis, bekannt aus Filmen wie „Alles über Eva“ oder „Was geschah wirklich mit Baby Jane“ eilte der Ruf voraus, sie sei beruflich über Leichen gegangen.
 
Von Friedl zeichnet ein differenzierteres Bild der großen US- Schauspielerin: „Bette Davis war doch noch etwas mehr als nur eine bösartige Alte - in ihrem Mut, ihren Verzweiflungen, in all ihrer Radikalität.“
 
Loni von Friedl sieht – trotz aller Unterschiede – auch Gemeinsamkeiten zwischen ihrem und Davis Leben: „Nicht in der Karriere, die lief bei mir ganz anders. Aber mit all den Verletzungen, den Gefährdungen und Abgründen des Schauspielerberufes, mit diesem Tanz
auf einem schmalen Grad kenne ich mich aus.“
 
Die bekannte Film- und Fernsehschauspielerin Loni von Friedl wurde 1943 geboren und war am Beginn ihrer Karriere jüngstes Mitglied des Wiener Burgtheaters. In den 1960er Jahren arbeitete sie vor allem in der Filmbranche. Es entstanden Produktionen wie „Zwei unter Millionen“ mit Hardy Krüger. Zuletzt arbeitete von Friedl am Hamburger Thalia Theater.

FacebookTwitter
  AKTUELL
KÜNSTLER
ARCHIV
  "Als Kind war ich weise"
  *LET's SWING “fetz” AND* Rock'N'Roll
  10. Mai 1933
  A Christmas Carol
  A Christmas Carol by Charles Dickens
  Adolf Loos Frauen & Freunde
  Aktionsveranstaltung zum Internationalen Mädchentag
  Altes oder nichts
  Altleibersommer
  An Evening of(f)...
  Be Movie Abend
  Best of Lifecuts
  Bette Davis Show
  Bette Davis Show
  Bock auf Kultur SLAM B.OCK V
  Bräutigall und Anonymphe
  Buchpräsentation: "ALLE TOT"
  Burstein / Cikan / Epple
  Casting Theaterstar
  Cenas do humor irreverente
  Christian Persy
  Christoph Pepe Auer & chuffDRONE
  Cyril Gurtner im Prückel
  Cyril Gurtner Trio
  Das Fest des Wüstlings
  Deleite & Pecado
  DER GOTT DES GEMETZELS
  Der Henker
  Der kleine Prinz
  Der Schwarzkappler
  Die Angst vor Jakob Elisabeth Jupiter
  Die Fledermaus
  DIE HAND GOTTES
  Die Hermann Leopoldi Show
  Die kleine Seejungfrau
  Die letzten Tage der Menschheit
  Die Lust am Verbieten: Wer sind die Diebe des Genießens?
  DIE PAAR PROBLEME
  Die Präsidentinnen
  Die Reform der Schulverwaltung – eine Kontroverse
  DIE VIERKANTER
  Ein Konzertabend mit Esther
  Ein Opern- und Operettenabend
  Ein ungleiches Paar
  EINGEFÄDELT
  Eins_Test Veranstaltung
  Elisabeth Schmidauer Das Grün in Doras Augen
  Endlich Schluss
  Ernst Fuchs
  Eröffnungskonzert
  Eszter Biro
  EXILLosAngeles
  FIDELIO light
  First Heldin – Alexandra Kollontai
  Fritz Grünbaum – Kabarett in der Hölle
  FULL MOON
  Gaby Kosik
  GENTECHNIK-KABARETT
  GESCHEIT GESCHEITERT
  Geschlossene Gesellschaft
  Gestochen und geblitzt
  Hans Well & Wellbappn
  Hermann Broch
  Hossam & Serena Ramzy
  Humor braucht Kontrolle!
  HYPNOSIS
  IBERA Verlag „Erpressungen“
  Ich, die ich dich liebe
  In My Life Mit John Lennon durch Liverpool
  Inge Gampl Freundschaftsdienste
  IT’S ONLY LIFE
  Jakob Gnigler und Bernhard Höchtel & Month of Sundays
  Journey into Bliss
  Jörg Mikula solo & ena
  Kaljushny Trio
  Kasperl entdeckt Brasilien
  Katharina & die Stadtmenschen
  Katharina & die Stadtmenschen und Gäste
  Kaukasus Erlesen
  KINDHEIT Lesung mit Musik
  Kleine Komödie
  Kleines Wiener Operntheater
  Klezmer aus Buenos Aires
  Konzert Imperial Classic Orchestra
  Konzert im Prückel
  Konzert und Lesung
  Konzert: Alexandros Chatzis
  KOSMETIK DES BÖSEN
  KUNST Yasmina Reza
  Kurt Tucholsky – Kabarett
  Künstlergespräch mit Adolf Dallapozza
  Köstlicher als die Liebe der Männer ...
  L e s u n g
  La Una y Tres Jazz und Latin
  Lady Shakespeare
  LATTOO
  Laurel & Hardy by Tom McGrath
  Leopoldine, Titilia und der Kaiser
  LESEABENDE
  Lesung FUSSNOTENGESCHICHTEN
  Lesung mit Heinz Nußbaumer
  Lifecuts
  Liz Pereira & Brasil Universalis
  magda goebbels. deutsche mutter
  Malu and Friends
  Manuel Jesus Corbacho Gomez
  MARIA die GRIECHIN
  MUSIK - MAGIE - LÖSUNG
  Musik oder Wurstwaren?
  Neue Literatur aus Serbien
  Neue Oper Wien
  Niemandsländer
  NOITE BRASILEIRA
  Paula Barembuem & Pablo Rojas
  Peter Hammerschlag
  Poetry Slam Cup Wien
  Poetry Slam Cup Wien
  Poetry-Slam "Bad Times"
  Qualtinger und Qualtinger lesen Qualtinger
  Quem não se arrisca, não petisca
  Rebecca Anouche
  Reisfleisch mit Blattsalat
  Roda Roda Essay von Helmut Korherr
  RÜCKSCHAU-DERN 2013
  RÜCKSCHAU-dern 2014
  RÜCKSCHAU-dern 2015
  RÜCKSCHAU-dern 2016
  SAIN MUS & KARL RITTER
  SALON ZUCKERKANDL - 1938 geschlossen -
  Samba Amor Walzer
  SCHWIMMUNTERRICHT
  SHANTI OMKARA
  Shirley Dimaano Paris mon Amour
  Simple Erinnerungen Sepp Tatzel
  Stephan Plecher Solo & Dach
  Sternstunden des Kabaretts
  Szenen des respektlosen Humors
  Szenen des respektlosen Humors 2. Teil
  TEST_Viktor Frankl,
  The Little Band from Gingerland & Bin Kapitän
  The MUSICAL Night
  The right job
  THE TIMEKEEPERS by Dan Clancy
  Theodor Kramer
  TRADUKI-Nacht
  TRAUERWEIDEN AM FAAROA
  två // Konzert
  två // Konzert
  Twisted
  TÖDLICHE JEANS
  Udo Bachmair liest
  Verlag Bibliothek der Provinz
  Vier Freunde, zwei Duos, ein Konzert
  Wassermann, Schnitzler & Hofmannsthal
  WAVES VIENNA
  WENN DER WINNETOU DAS WÜSSTE!
  Wer nicht wagt, der nicht gewinnt
  Wien erregt.
  WIEN ERREGT.
  Wolf Wondratschek
  Wort und Klang … ... Mäandern gleich
  Yin & Yang – Mischi Maschi
  Zaster-Desaster
  Zimt&Zauber
  ZIMT&ZAUBER: In mir daham
  Zwei One-Woman-Einakter
  „Die Vergangenheit? ...zu unvorhersehbar!“
  „KREISLERIANA“
  „MÄGBESS"
  “Das Schauspiel des Herrn Maceta”

KiP - KUNST IM PRÜCKEL BIBERSTRASSE 2, 1010 WIEN TELEFON 01-512 54 00 EMAIL OFFICE@KIP.CO.AT © NOVEMBER 2007