Claudia von Tilzer
Claudia von Tilzer stammt aus Jena. Zunächst studierte sie Violoncello an der Franz-Liszt-Hochschule in Weimar und war danach Cellistin bei der Jenaer Philharmonie. Im Zweitstudium studierte sie in Weimar Gesang und nahm an mehreren Meisterkursen teil. Sie konzertierte mit Schwerpunkt auf Oratorium und Lied u.a. in Hamburg, München, Berlin, in der Kölner Philharmonie sowie mit dem Thomanerchor Leipzig und dem Dresdner Kreuzchor; in Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Spanien, Polen, der Ukraine und Frankreich. Ihre erste Opernrolle war die „Donna Elvira“ in Mozarts „Don Giovanni“ bei der Schloßhofoper Friedrichshafen. Sie wirkte als Solistin im Rundfunk mit und nahm mehrere CDs auf, u.a. mit den „Vier letzten Liedern“ von Richard Strauss. Sie war Solistin des Internationalen Bodenseefestivals und der Moselfestwochen.
  AKTUELL
KÜNSTLER
  Amberger, Karin
  Astrachanzew, Olga
  Barembuem, Paula
  Fritsch, Götz
  Hartl, Petra
  Jeschek, Bernd
  Karner, Brigitte
  Maringer, Dominik
  Nova, Rainer
  Nova, Sabine
  Oberkanins, Ingrid M.
  Payer, Ariane
  Radanovics, Michael
  Riedler, Ilse
  Rojas, Pablo Andrés
  Simonischek, Peter
  Teichtmeister, Florian
  Tilzer, Claudia von
  Tomka, Marian

ARCHIV
KiP - KUNST IM PRÜCKEL BIBERSTRASSE 2, 1010 WIEN TELEFON 01-512 54 00 EMAIL OFFICE@KIP.CO.AT © NOVEMBER 2007